PET/DELF

Diese Seite...

...informiert Sie über zwei besondere freiwillige Prüfungen, die in Zusammenarbeit mit international tätigen Instituten an unserer Schule angeboten werden. Die PET- und die DELF-Prüfung. Was das ist? Nachfolgend werden Sie es erfahren...

PET-Prüfung

DELF-Prüfung

 

PET:

Was ist PET? Der Preliminary English Test wird von der Universität Cambridge erstellt und weist Kenntnisse und Fertigkeiten in der englischen Sprache auf dem Niveau B1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen nach. Neben dem Leseverstehen, dem schriftlichen Ausdruck und dem Hörverstehen wird auch der mündliche Ausdruck in Form eines Speaking Tests überprüft.

Der Teilnehmerkreis erstreckt sich auf Realschüler der 9. Jahrgangsstufe, wobei die Teilnahme freiwillig ist. Zur Teilnahme sollten vor allem Schüler mit guten Englischkenntnissen angeregt werden.

Die PET-Prüfung wird von der University of Cambridge ESOL Examinations vorbereitet und bewertet. In allen Prüfungsteilen übernehmen Lehrkräfte der Realschulen die Aufsicht, der Prüfungsteil „Speaking“ wird von Realschullehrern abgenommen, die vom Cambridge Institut München als Oral Examiner ausgebildet werden. Die Zertifikate werden bei bestandenem Test vom Cambridge ESOL ausgestellt und den Realschulen zugesandt.

Die Teilnahmegebühr für den Preliminary English Test beträgt 80 €. Die Kosten sind von den Erziehungsberechtigten zu bezahlen.

Es wird empfohlen, dass sich die Schüler in einem Workshop über die Prüfungsteile und Aufgabenformate informieren. Anregungen dazu finden Sie HIER.

Bis spätestens 01.02. müssen die Kandidaten für die Prüfung am Cambridge Institut angemeldet werden. Ein Sammelanmeldeformular sowie ein Formular für die individuelle Anmeldung der Schüler erhalten diese rechtzeitig. Der Ansprechpartner in der Schule organisiert die Sammelanmeldung (in alphabetischer Reihenfolge) und sorgt für die Überweisung der Gebühren. Nur das Sammelanmeldeformular wird an das Cambridge Institut München geschickt. Das Formular für die individuelle Anmeldung der Schüler verbleibt bei der koordinierenden Lehrkraft.

nach oben

DELF:

Diplôme d’Etudes en langue française - das ist DELF - ein international anerkanntes Sprachzertifikat über Kenntnisse in der französischen Sprache.

Auf der Realschule können die Schüler in Jahrgangsstufe 9 auf freiwilliger Basis das DELF A2 Diplom ablegen. Schüler der 10. Klasse können das DELF B1 Diplom im Rahmen der Abschlussprüfung Französisch erwerben. Die DELF-Diplome sind voneinander unabhängig, d. h. es gibt für jede der beiden Prüfungen (A2 und B1) ein eigenständiges Diplom. Schüler, die im letzten Jahr noch nicht an einer DELF Prüfung teilgenommen haben, können in diesem Schuljahr trotzdem sofort mit dem DELF B1 einsteigen.

A2 bedeutet: Sie können an Gesprächen zu alltäglichen Themen teilnehmen, allgemeinsprachlich können Sie Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen. Ebenso können Sie sich vor allem in routineüblichen Alltagssituationen verständigen.

B1 bedeutet: Generell können Sie mühelos und fehlerfrei alltäglichen Konversationen folgen sowie diesbezüglich Texte schreiben. Vom Verständnis können Sie der Alltagssprache gut folgen, sofern keine verfälschenden Akzente verwendet werden.

In Bayern kann zudem mit dem Nachweis von vier Jahren Französischunterricht die allgemeine Hochschulreife an der Fachoberschule (FOS 13) und an der Berufsoberschule (BOS) erworben werden.

Weitere Informationen und die Termine für das laufende Schuljahr finden Sie HIER.

nach oben