Am „Unsinnigen Donnerstag“ konnte bot sich ein buntes Bild: die Tutorinnen und Tutoren und die Jüngsten der Schule feierten Fasching mit Musik, Tanz und vielen Spielen, im Klassenverband und dann in der großen Gruppe. Wieder einmal zog eine lange, prächtig gelaunte Polonaise durchs Schulhaus und das Atrium wurde mit Macarena gerockt.

M. Stöckle