Die rund 94 Schüler der 7A, B, E und F machten sich unmittelbar nach den Faschingsferien am Morgen des 11.03. auf den Weg in die Wintersportwoche. Die Fahrt ging nach Garmisch in das Skigebiet Garmisch Classic.

Bereits nach der Ankunft am Montagvormittag hieß es für die Ski-und Snowboardfahrer, darunter zwei Anfängergruppen bereits „ab auf die Piste“. Nach teils nächtlichem Neuschnee waren die Pistenbedingungen stets ideal. Die fortgeschrittenen Ski- und Snowboarder nutzen das komplette Skigebiet aus und erkundeten die Pisten von Hausberg über Kandahar bis hinauf zum Osterfelderkopf, von wo aus man bei klarer Sicht über den Starnberger See bis nach München blicken konnte.

Auch die Nicht-Skifahrer unternahmen viele interessante und erlebnisreiche Wanderungen beispielsweise zur Burgruine Werdenfels, deuteten Tierspuren am Wank und besichtigten das Bobmuseum mit der Naturolympiabobbahn von 1936.

Auch am Abend war stets ein abwechslungsreiches Programm geboten. Ein Highlight war sicher die allabendliche Zimmerolympiade, bei der einige Zimmer den kontrollierenden Lehrern wirklich ausgefallene und kreative Ideen präsentierten.

Alles in allem blicken wir auf eine sehr erlebnisreiche, harmonische Wintersportwoche zurück und freuen uns, den ein oder anderen „Neu“wintersportler gewonnen zu haben.

Das Skilehrerteam mit den Klassleitern.