Stolz präsentieren hier am 18. Januar 2020 nach dem Abschlusskonzert auf der Bühne des Konzertsaals der Hochschule für Musik in Nürnberg Armin Dotzek (8a) mit der Bratsche und Kevin Theis (6b) mit der Geige ihre Urkunden, die deren sehr erfolgreiche Teilnahme an dem Projekt des „Bayerischen Realschulorchesters“, bescheinigen. Dieses Konzert des Realschulstreichorchesters, welches mit sehr klang- und stimmungsvollen Werken u.a. „Thriller“ (R. Temperton), „Bohemian“ (F. Mercury), dem „Jägerchor“ aus der Oper „Freischütz“ (C.M.von Weber) sowie dem bekannten „‘Largo“ aus Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ den Zuhörern einen wahren Hörgenuss bereiteten, war für die 47 „streichenden“ Realschülerinnen und Realschüler aus allen Regionen Bayerns der krönende Abschluss einer viertägigen, intensiven Probenphase. Hinter dem Projekt, das Frau RSKin Evelyn Beißel, Fachberaterin für Musik an bayerischen Realschulen, musikpädagogisch und organisatorisch leitet, steht die Idee einer Förderung musikalisch begabter Realschüler, die ein Streichinstrument spielen. Aus allen Regionen Bayerns wurden bayerische Realschülerinnen ausgewählt, die ihr Streichinstrument besonders gut spielen können. Armin und Kevin durchliefen im vergangenen Frühsommer erfolgreich das Auswahlverfahren und mussten in der Folge eigenverantwortlich mit Unterstützung des jeweiligen Musiklehrers die festgelegten Orchesterstücke vorbereiten. Am 02.10.2019 und vom 14.01. – 18.01.2020 wurde dann in verschiedenen Besetzungen gemeinsam mit Mitgliedern des Staatstheaters Nürnberg in Workshops das Konzertrepertoire geprobt. Am 18. Januar 2020 wurden die einstudierten Werke von den 47 Realschülerinnen und Realschülern mit höchster Konzentration, unterstützt von fünf Coaches, Musikern des Nürnberger Staatstheaters, unter der Leitung von Prof. Guido J. Rumstadt präsentiert. Die Freude und auch der Stolz, sich am Instrument weiterentwickelt zu haben, war allen musizierenden Realschülern deutlich anzumerken. Die Zuhörer waren so begeistert, dass das Orchester den Saal erst nach einer Zugabe den Saal verlassen durfte. In solchen Momenten wird einmal mehr die große, unschätzbare Bedeutung des Fachs Musik mit seinen vielfältigen Facetten deutlich, dass sich in jeder Realschule musikalische Talente befinden, die von uns Musiklehrern entdeckt und gefördert werden sollten. Das Realschulstreichorchesterprojekt ist ein voller Erfolg und eine Inspiration für weitere musikalische Projekte im Bereich der Realschule.
Susanna Forstner