S-Bahnprobleme

Verhalten bei S-Bahnausfall

Vor allem auch in den Wintermonaten ist mit Störungen im S-Bahnverkehr zu rechnen.
Grundsätzlich gilt auch an solchen Tagen Schulpflicht, von der die Schule keine allgemeine Befreiung aussprechen kann.
Um Unklarheiten möglichst zu beseitigen, möchten wir Sie im Folgenden über Ihre Möglichkeiten informieren:

• Wenn die S-Bahn ausfällt, wird immer ein Schienenersatzverkehr über die MVG bzw. die DB organisiert.
• Dieser muss allerdings nicht nur unsere Schüler transportieren und benötigt stets eine gewisse Anlaufzeit.
• Wir bitten Sie, wenn Ihnen dies möglich ist, Ihr Kind dann selbst zur Schule zu bringen oder entsprechende Fahrgemeinschaften zu bilden.
Was auch sehr häufig geschieht und wofür wir uns herzlich bedanken wollen.
• Sollten Sie das Gefühl haben, dass Ihr Kind bereits gesundheitlich angeschlagen ist und nicht zu lange an der Haltestelle warten soll, so können Sie Ihre Tochter/Ihren Sohn auch bei uns als fehlend entschuldigen.
• Schulaufgaben und Stegreifaufgaben, die an diesen Tagen angesetzt wurden, werden in einer Fall-zu-Fall-Entscheidung verlegt oder finden auch statt.
• Grundsätzlich gilt, dass Sie als Erziehungsberechtigte entscheiden, wie lange Ihr Kind wartet, bis es wieder nach Hause gehen darf und Sie uns dann darüber in Kenntnis setzen.
• Letztendlich benötigen wir immer von den Eltern die Mitteilung, dass Ihre Kinder zuhause sind, da wir gesetzlich verpflichtet sind, den Aufenthaltsort unserer Schüler zu klären. Wenn Kinder unentschuldigt fehlen, müssen wir grundsätzlich nachforschen bis der Aufenthalt geklärt ist. Im Zweifelsfall sind wir angehalten, Meldung an die Polizei zu machen.