Termine

Öffnungszeiten des Sekretariats während der Ferien

  • Montag, 1.08.2022 bis Freitag, 05.08.2022 von 10 Uhr bis 12 Uhr
  • Mittwoch, 31.08.2022, telefonisch besetzt von 10 Uhr bis 12 Uhr
  • Montag, 05.09.2022 bis Freitag, 09.09.2022 von 10 Uhr bis 12 Uhr

Nachprüfungen und Aufnahmeprüfungen
Mittwoch, 07.09.2022 und Donnerstag, 08.09.2022

Probeunterricht
Donnerstag, 08.09.2022 und Freitag, 09.09.2022

Erster Schultag im Schuljahr 2022/2023
Dienstag, 13.09.2022
Unterrichtsbeginn für alle 5. Klassen: 9 Uhr in der Aula
Unterrichtsbeginn für die 6 bis 10 Klassen: 7:55 Uhr

„Ein Hoch auf euch!“ – Wir verabschieden unsere AbschlussschülerInnen

In diesem Jahr durften wir unsere AbschlussschülerInnen endlich wieder im großen Rahmen verabschieden. Nach einem Gottesdienst in der St. Nikolaus Kirche wurden die Zeugnisse in der Finanzhochschule überreicht, da die Turnhalle der Schule derzeit noch im Bau ist.

Nicht nur Freunde, Familie und Lehrkräfte feierten die Absolventen, sondern auch zahlreiche Ehrengäste wie der stellvertretende Landrat Georg Scheitz, Bürgermeister Christian Schiller, die Vorsitzende des Fördervereins der Realschule Beate Martinez Kinader, die Elternbeiratsvorsitzende Sassa Bäumler und Heiner Lurz vom Lions Club München-Würmtal. Dieser ehrte gemeinsam mit Schulleiter Christian Schmitz die Schulbesten:

Gwendolyn Hesse (1,08)
Lucian Mikolic und Konstantin Porkert (1,17)
Sophia Eder und Lukas Huttmann (1,33)

Christian Schmitz betonte, dass insgesamt außergewöhnliche Ergebnisse erzielt wurden: Ein Viertel aller SchülerInnen hat eine 1 vor dem Komma.

Dass nicht nur schulische Leistungen zählen, machte die Ehrung der SchülerInnen deutlich, die sich zusätzlich für die Schule engagierten, beispielsweise als StreitschlichterIn, im Theater oder im Schulsanitätsdienst.

Das Programm der Feier war äußerst abwechslungsreich.
Begrüßt wurden die Gäste von Konrektorin Ursula Meisinger-Schmidt, die zum Halbjahr an die Realschule kam und sich den Gästen vorstellte. Sie selbst war ebenso wie ihre drei Kinder an der Realschule und freut sich sehr, jetzt Teil der Schulleitung zu sein. Bürgermeister Christian Schiller, der wie Ursula Meisinger-Schmidt der Realschule persönlich eng verbunden ist, betonte, wie stolz er auf die Realschule sei. Er beglückwünschte die AbsolventInnen und bat sie, als Dank für die jahrelange Unterstützung für Eltern und Lehrkräfte zu applaudieren.
Sassa Bäumler, Vorsitzende des Elternbeirats und Schulleiter Christian Schmitz fanden in all der Jubelstimmung auch nachdenkliche Worte. Sie riefen die AbschlussschülerInnen auf, sich den Herausforderungen der Zeit in diesem „Land of Confusion“ – so Christian Schmitz angelehnt an Genesis – zu stellen.
Schülersprecherin Tania Colareza, die dieses Jahr ihren Abschluss machte, beeindruckte nicht nur mit ihrer Abschlussrede, sondern auch als Sängerin der Schülerband.

Der Lehrerchor sang zum Schluss „Ein Hoch auf euch!“ für die AbsolventInnen, danach wurde bei einem Sektempfang, der vom Elternbeirat organisiert wurde, noch ausgelassen im Freien gefeiert.

Allen AbschlussschülerInnen alles Gute für die Zukunft!

Die Klasse 8d besucht die Sparkasse Herrsching

Am 15.7.2022 hatte die Klasse 8D (IIIa) die Gelegenheit, die Sparkasse Herrsching zu besuchen. Wir wurden sehr herzlich empfangen und die Schülerinnen und Schüler durften alle vorab erarbeiteten Fragen stellen, welche ihnen auf dem Herzen lagen. Geduldig und informativ wurden alle Fragen von Herrn Scharlach und Herrn Dahlhaus beantwortet. Das Highlight war die Führung durch die Räumlichkeiten. Ganz gespannt waren alle Schülerinnen und Schüler auf den Tresorraum. Mit vereinten Kräften versuchten sie die Tresortür zu schließen. Es wurde rege darüber diskutiert, welchen Gegenstand man selbst in ein Schließfach sperren würde. Große Begeisterung entfachte auch der Turnbeutel von der Sparkasse Herrsching, gefüllt mit vielen informativen Broschüren und kleinen Werbegeschenken. Einzelne Schülerinnen und Schüler waren so begeistert, dass sie im kommenden Jahr gerne das Praktikum in der Sparkasse absolvieren möchten. Ganz herzlich möchten wir uns an dieser Stelle bei Herrn Kraisy, Herrn Scharlach und Herrn Dahlhaus für Ihre Zeit und Engagement bedanken! Es war eine rundum gelungene Exkursion!

S. Berger

Ausbildung der neuen Streitschlichter*innen am Donnerstag 30.06 und Freitag 01.07 im evangelischen Gemeindehaus in Herrsching

Nach drei Jahren fand nun endlich wieder eine Ausbildung statt. Jungs und Mädchen aus den 6ten bis 8ten Klassen nahmen teil. Die Ausbildung beinhaltete das Erkennen der eigenen Gefühlslage, das empathischen sich einfühlen können sowie viele Übungen zur Schlichtung in Theorie und Praxis. Und es gab es auch fröhliche Kennenlernspiele, Teambuilding und sogar – am zweiten Tag – zur Verstärkung einen kleinen Begleithund.

Durchgeführt wurde die Ausbildung von Schulsozialpädagogin Andrea Hopf und den Lehrkräften Marion Stöckle und Christian Möricke. Anleitung und Hilfe beim praktischen Üben einer Schlichtung erhielten die „Neuen“ von unseren erfahrenen Schlichter*innen: Talia, Marietta, Magdi, Sebastian und Jakob.

Willkommen ihr engagierten ‚Neuen‘! Danke,  dass ihr ab sofort das Streitschlichter*innen Team unterstützt!  

A.Hopf

Zaubertrankstunde bei Professor Snape

In einer Zaubertrankstunde müssen für den Trank einige Zutaten gemischt werden. Die Flüssigkeit im Kolben blubbert: erst grün – dann blau – rot und zuletzt ist sie gelb. Die letzte rätselhafte Zutat: Salbei. Doch woran erkennt man diese Pflanze? Der einzige Tipp: Salbei ist ein Lippenblütler! Die Schüler der 5C sollen durch Vergleichen verschiedener Lippenblütler von Salbei über Braunellen bis hin zu Taub-, Bunt-und sogar Brennnesseln die Kennzeichen eines Lippenblütlers erarbeiten.
Zum Ende der Stunde hatten wir alle Kennzeichen gefunden und den Salbei erfolgreich identifiziert. Der Trank war gelungen!

Christina Böhm

Unsere 9.Klässler in der Praktikumswoche vom 20.06. bis 24.06. 

Bild 1: Sandra als Konditorin bei Café Richter in Planegg 
Bild 2: Emil in der Fahrradabteilung bei Sport Schuster in München 
Bild 3: Johannes bei Autohaus Csasny in Herrsching  
Bild 4: Nina bei Tierarzt Dr. Gerst in Herrsching 
Bild 5: Valentin beim Hotel Andechser Hof in Herrsching 
Bild 6: Lena mit selbstgebundenem Blumenstrauß würde gleich direkt übernommen werden in der Floristikabteilung der Gärtnerei Dorn in Andechs 
Bild 7: Nochmal Lena in der Gärtnerei Dorn

Die Klasse 9a beschäftigte sich in einem Unterrichtsprojekt mit dem Thema „Soziale Medien“

In den letzten Unterrichtsstunden hat sich die Klasse 9A intensiv mit dem Thema „Soziale Medien“ auseinandergesetzt. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler festgestellt, dass die sozialen Medien zwar viele Vorteile für sie haben, jedoch auch eine Vielzahl an Gefahren mit sich bringen. Vor diesen Gefahren möchten wir die anderen Schülerinnen und Schüler warnen und haben daher eine Stellwand gestaltet. Diese findet ihr bei den Infokästen im Eingangsbereich. Auf den ausgewählten Instagramposts könnt ihr sehen, welche Gefahren ein Profil in den sozialen Netzwerken mit sich bringen kann. Also achtet darauf, welche Daten ihr von euch im Internet veröffentlicht, ihr wisst nie, wer diese Daten speichert!

Eure Klasse 9a

Die Abgeordnete Carmen Wegge (MdB) diskutierte mit den Zehntklässlern

Zur Demokratie gehört, dass man bei politischen Problemen um die beste Lösung ringt. Zur Demokratie gehört, dass das Volk mitbestimmen darf. Bei uns gehört zur Demokratie, dass wir Abgeordnete wählen, die dann unsere Interessen in Parlamenten vertreten und an der Gesetzgebung mitwirken. In einer Demokratie sollen möglichst vielfältige Interessen vertreten werden, auch die der jüngeren Generation. Man kann sich gut vorstellen, dass gerade solche Themen, die auch Jugendliche interessieren, eher von jüngeren Politikern vertreten und in die Politik eingebracht werden. Und daher haben wir uns besonders gefreut, dass eine sehr junge Abgeordnete zu uns an die Schule kam und mit den zehnten Klassen über genau solchen Themen diskutierte. Carmen Wegge – 32 Jahre jung und seit September 2021 für die SPD im Bundestag – kümmert sich als Fachpolitikerin um viele solcher Themen: Als Mitglied im Rechtsausschuss und im Ausschuss für Inneres und Heimat setzt sich die Juristin beispielsweise für die Streichung von § 219a StGB ein oder für eine Verschärfung des Waffenrechts – vor allem wegen der Gefahren aus dem rechtsextremen Bereich. Und so diskutierte sie mit den Schülerinnen und Schülern, warum das „Werbeverbot“ für Abtreibungen aus ihrer Sicht gegen das Selbstbestimmungsrecht der Frauen verstößt, warum sie gegen eine umfassende Überwachung privater Kommunikation im Internet ist, warum jedoch digitale Gewalt deutlich besser verfolgt und bestraft werden muss. Ganz besonders interessiert waren aber alle Klassen an ihrer Position zur Legalisierung von Cannabis. In allen drei Veranstaltungen war das wohl das am meisten diskutierte Thema! Daher wissen unsere Schülerinnen und Schüler nun, dass die Ampel-Koalition wohl spätestens 2023 einen Gesetzentwurf hierzu verabschieden möchte. Ein Bestandteil könnte ein sogenanntes „Drug-Checking“ nach schweizer Vorbild sein. Aber wir werden sehen! Die Schüler stellten natürlich auch Fragen außerhalb der Expertise unseres Gastes und Carmen Wegge beantwortete auch diese sehr umfassend und schülergerecht, unter anderem: Abschaffung der Wehrpflicht, Waffenlieferungen in die Ukraine oder Rechte von Vätern beim Sorgerecht. Auch persönliche Fragen, z. B. warum sie gendert oder ob sie schon einmal bei einer Rede von Olaf Scholz eingeschlafen sei, beantwortete sie überzeugend und überaus unterhaltsam. Über Olaf Scholz wissen wir nun, dass er seine Emotionen wohl eher in den Fraktionssitzungen der SPD auslebt. Es war eine gelungene Veranstaltung, die hoffentlich dazu beigetragen hat, die viel beschriebene Politikverdrossenheit ein wenig abzubauen.
N. Thiemann