Verbraucherbildung.jpg

Schon zum dritten Mal haben Kultusministerium und Verbraucherservice Bayern das Programm „Partnerschule Verbraucherbildung“ Bayern durchgeführt. Voraussetzung war, Verbraucherbildung nachhaltig und umfassend im Schulprofil zu verankern. Im Schuljahr 2017/18 wurden die Themen „Internet mit Köpfchen nutzen“ und „Lebensmittel wertschätzen“ umgesetzt. Die Realschule Herrsching gehört zu den ausgezeichneten Schulen, die sich auch weiterhin Partnerschule nennen dürfen. Die Auszeichnung mit Urkunde wurde vor den Ferien in München übergeben.

Stefan Klobeck